Mutterberatung

06.05.
03.06.

Die Mutterberatung findet jeden 1. DIENSTAG im Monat von 15.00 bis 16.00 Uhr in der Ordination Dr. Anton MORITZ, Wienerstraße 8, 2401 Fischamend, Tel.: 02232/765 40, statt.

Babytreff - Spielgruppen in Fischamend


Organisation und Moderation:
  
Elisabeth Melichar,   Mutter von Johanna – geb. im Mai 2011
Kindergartenleiterin – derzeit in Karenz, Diplompädagogin und –psychologin, Motopädagogin, ÖVS Supervisorin und Coach

Warum:

  • Kennenlernen anderer Eltern: soziale Vernetzung,  Erfahrungsaustausch
  • Zeit miteinander und füreinander verbringen: Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung, erster Kontakt mit Gleichaltrigen
  • Spielimpulse für die Kinder: mit allen Sinnen wahrnehmen und entdecken, Materialerfahrungen; erste Sing- und Reimspiele
  • Wissenstransfer: je nach Möglichkeit, Einladung von „Experten“ – fachlicher Austausch, Kennenlernen von Einrichtungen, Ärzten, Therapeuten, Institutionen, Angeboten, etc.

Durchführung:

Wo: Kindergarten Fischamend III (leerer Gruppenraum im 1. Stock), Wienerstraße 39, einmal wöchentlich an einem Vormittag (ca. 60-90 Min.)

Teilnehmer:   gleichbleibende Gruppe von 6-10 Eltern mit ihren Kindern

Ablauf:
-    Zeit zum Ankommen, Ausziehen, Orientieren, kurzer Austausch
-      gemeinsames Begrüßungsritual
-      erste Lieder, Reimspiele, Kniereiter, Kreisspiele
-      Spielimpuls (z.B. mit Alltagsmaterialien) – gemeinsames Entdecken
-      Freies Spiel bzw. Experimentieren (Mutter – Kind bzw. erste Kontakte mit anderen Kindern) – Zeit zum Beobachten
-      Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern
-      gemeinsames Abschlussritual (Lied /Tanz)
-      Zeit für Reflexion, zum Anziehen, Zusammenpacken, Verabschieden

Pädagogischer Hintergrund:  Psychomotorische Entwicklungsbegleitung – Motopädagogik

Motopädagogik: ein ganzheitliches, pädagogisches Konzept zur Persönlichkeitsbildung und Persönlichkeitsentwicklung durch und mit Bewegung
Psychomotorik:  weist auf die enge / untrennbare Verbindung von Bewegung und Wahrnehmen bzw. Erleben hin

Ziele:
vielfältige Körpererfahrungen (über alle Sinne den eigenen Körper kennenlernen)
verschiedenste Materialerfahrungen (z.B. Alltagsmaterialien,  Instrumente,  etc.)        
erste Sozialerfahrungen (mit anderen Kindern, Erwachsenen)

Was von den Eltern mitzubringen ist:

-      Nahrung, Windeln, ev. Lieblingskuscheltier/ Schmusetuch/ Schnuller  à die Grundbedürfnisse der Kinder sollen immer an erster Stelle stehen 
       und gestillt werden
-      Decke (für die Kinder, die noch nicht mobil sind)

Das Mitbringen von eigenem Spielzeug ist NICHT notwendig – es wäre aber schön, wenn die Eltern  - nach gemeinsamer Absprache und Planung - unterstützend Alltagsmaterialien mitbringen könnten. (wie z.B. Dosen, Küchenutensilien, Schachteln, Wäscheklammern, Joghurtbecher, Eierkartons, Luftballons, Stöpsel, Kübel, ..)

Nähere Informationen und Anmeldung bei Mag. Elisabeth Melichar unter Tel. 0650 / 49 00 779, Mail: e.melichar@gmx.at